Neu+Alt Bautage 2016

ALT+NEU BAUTAGE MITTELRHEIN 2016

Am 23. und 24. Januar 2016 fanden die Alt+Neu Bautage Mittelrhein 2016 statt.

Veranstaltungsort war die Hochschule Koblenz, Campus Karthause (Konrad-Zuse-Straße 1, 56075 Koblenz).

Wer baut oder saniert kann Energie sparen und damit langfristig Kosten senken, die Behaglichkeit erhöhen und den Wert seiner Immobilie erhalten. Die Alt+Neu Bautage Mittelrhein 2016 in Koblenz boten hierfür kostenlose und umfassende Informationen. In der Fachausstellung und dem Vortragsprogramm informierten Referenten und Aussteller knapp 1.200 Besucher rund um den Neubau und die Gebäudesanierung.

Die von den Referenten zur Verfügung gestellten Unterlagen stehen Ihnen hier als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.

Am Samstag, 23. und Sonntag, 24. Januar 2016, jeweils von 10 bis 17 Uhr, fanden zum sechsten Mal die Alt+Neu Bautage Mittelrhein, veranstaltet von dem Bau- & EnergieNetzwerk Mittelrhein e.V., statt. Die Themen im Fokus waren Energieeffizienz, regenerative Energien wie Solarthermie und Solarstrom, Heizanlagen, Wärmedämmung (und auch die herrschenden Irrtümer dazu), Feuchtigkeit und Schimmelpilzbefall, Lüftungstechnik sowie Fragen der Finanzierung. Der Klimawandel und dessen Einfluss auf das Bauen und Sanieren in der Zukunft wurden beleuchtet.

Am Anfang einer Sanierung sollte ein Sanierungsfahrplan stehen: Peter Kofler berichtete darüber, welche Reihenfolge der Sanierungsmaßnahmen sinnvoll ist, um Bauschäden zu vermeiden. Die Vorträge zum Thema Dämmung zeigten wie Außen- und Innendämmung richtig umgesetzt werden und Ronny Meyer, Bauingenieur und Initiator der Handwerkerinitiative „Modernisierungsoffensive Mayen-Koblenz“, räumte mit den „11 Irrtümern bei der Wärmedämmung“ auf, die leider oft in der öffentlichen Diskussion verbreitet werden.

Die Polizei und die Feuerwehr Koblenz beleuchtete Fragen der Einbruchsicherheit und des Brandschutzes.  Das Thema Brandschutz und Brandgefahr war erstmals bei den Alt+Neu Bautagen vertreten. Es wurden kompetente Informationen unter anderem zum Thema Brandgefahr im Zusammenhang mit Wärmedämmung angeboten, um die große Verwirrung zu diesem Thema zu mindern.

Auch für die kleinen Besucher war gesorgt. Eine kostenlose Kinderbetreuung vor Ort ermöglichte den Eltern einen entspannten Besuch der Messe und des Vortragsprogramms.

Eröffnet wurde die Veranstaltung am Samstag durch Ministerin Eveline Lemke, Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz. Der Veranstaltungsort war wieder die Hochschule Koblenz auf der Karthause, die einen idealen Rahmen für die Kombination von Fachausstellung und Vortragsprogramm darstellt.

Die Altbautage Mittelrhein 2016 wurden vom Bau- & EnergieNetzwerk Mittelrhein e.V. in Zusammenarbeit mit der Hochschule Koblenz, der Sparkasse Koblenz, der Stadt Koblenz, dem Landkreis Mayen-Koblenz, der evm, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft am Mittelrhein mbH und der Energieagentur Rheinland-Pfalz durchgeführt.