BEN_Verlauf_Web_ohne_Banner Kopie.jpg
BEN_Verlauf_Web_recht_oB Kopie.jpg

Über die Veranstaltung

"Grüner geht's immer!" - Dach- und Fassadenbegrünung als Beitrag zur Verbesserung des urbanen Mikroklimas

 

Referent: Prof. Jo Ruoff (Hochschule Koblenz)

Eine Kooperationsveranstaltung im Rahmen des Projektes "Mehr als nur Grün" mit dem Bau- & EnergieNetzwerks Mittelrhein e.V..

 

Online-Vortrag über Webbrowser

Donnerstag, 04. November 2021, 18.00 Uhr

 

Die dramatischen, klimabedingten Katastrophen der jüngsten Vergangenheit haben auf erschreckende Weise deutlich gemacht, welche Bedrohung schon die aktuelle Klimaerwärmung von etwas über 1°C für unser Leben bedeutet! Einer weiteren Erwärmung müssen wir mit allen Mitteln begegnen.

Neben vielen anderen Aspekten ist die Verbesserung der Qualität des urbanen Mikroklimas eine wichtige Maßnahme, die unmittelbaren Einfluss auf die Lebensqualität und die Gesundheit der städtischen Bevölkerung hat.

 

Außer der Dachbegrünung bietet hier die Fassadenbegrünung ein bislang kaum genutztes Potential, das als niederschwellige Möglichkeit noch ein großes, vergleichsweise leicht zu erschließendes Potential bietet. Aber auch darüber hinausführende Maßnahmen, die unter dem Begriff der „Schwammstadt“ zusammengefasst werden können, sollen im Rahmen dieses Vortrags erläutert werden. 

 

Der Vortrag endet mit praktischen Hinweisen, die Möglichkeiten aufzeigen sollen, selber tätig zu werden.

Bitte registrieren Sie sich für den Online-Vortrag über den Registrierungsbutton unterhalb dieser Ankündigung. Im Anschluss an die Registrierung erhalten Sie eine E-Mail-Bestätigung mit den Hinweisen für die Teilnahme am Veranstaltungstag.

 

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, von der Nutzung des Internet Explorer wird abgeraten. Bei der Registrierung haben Sie die Möglichkeit unter dem Punkt „Systemkonfigurationstest“ zu überprüfen, ob Ihr Computer für die Nutzung im Online-System problemlos geeignet ist.

 

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Projektes "Mehr als nur Grün" durchgeführt. Dieses Projekt steht in der Trägerschaft der Stadt Koblenz und des Landkreises Mayen-Koblenz und wird vom Land Rheinland-Pfalz gefördert. Kooperationspartner bei der Veranstaltung ist das Bau- & EnergieNetzwerk Mittelrhein e.V..

plant-4180003.jpg